Pumpen - Entstaubung - Umwelt

TECHNIK

Schlauchpumpen

Schlauchquetschpumpen Trockenläufer
Schlauchquetschpumpen Nassläufer
  • Fördermengen bis 24.500 l/h
  • Förderdruck bis 4 bar
  • keine Verunreinigungen des Fördermediums durch Schmiermittel
  • speziell entwickelte Schläuche und leicht gleitende Teflonrollen
  • geringer Platzbedarf und min.   60% niedrigere Antriebsleistung
     
  • Fördermengen bis 60.000 l/h
  • Förderdruck bis 15 bar
  • robuste Schläuche für
    schwierigste Medien
  • exakte Einstellmöglichkeiten auf den benötigten Förderdruck
  • lebensmittelkonformes /    biologisch abbaubares Schmiermittel

 

         
 
Schlauchquetschpumpen kompakt Trockenläufer
 
Dosier-Schlauchpumpen
  • Fördermengen bis 975 l/h
  • Förderdruck bis 4 bar
  • sekundenschneller Schlauchwechsel
  • schnelle, zuverlässige Reinigung durch Ein-Hebel-Bedienung
  • integrierbar in engste Einbausituationen
     

Prozesspumpen

Systemvorteile:

  • schonende Förderung empfindlicher Medien
  • selbstansaugend bis 9,5m H2O
  • trockenlaufsicher
  • hochviskose, abrasive und aggressive Medien - einfach pumpen
  • nur der Schlauch berührt das Medium
  • keine Dichtungen, Klappen und Ventile

Unsere Schlauchpumpen fördern:

  • Säuren, Laugen, Suspensionen, Insulin, Crémes, Salben
  • Porzellanschlicker, Glasuren, Engoben und Säuren
  • Harze, Kunststoffe, Granulate
  • Schlämme, Kalkmilch, Flockungsmittel
  • Gewürzmischungen, Hefe, Fruchtmischungen, Brotteig, Schokolade
  • Additive, Leime, Farben
  • Öle, Lacke, Abwässer

Wie funktionieren Schlauchpumpen?
Ponndorf Schlauchpumpen sind selbstansaugende, trockenlaufsichere  Verdrängerpumpen.

Ein medienbeständiger, elastischer Schlauch wird beim Trockenläufer durch Teflonrollen und beim Nassläufer durch Gleitschuhe zusammen gedrückt. Durch die Drehung des Rotors wird das im Schlauch befindliche Medium weiter geschoben. Durch die Rückstellung des Schlauches in seine runde Form wird ein Unterdruck erzeugt, der ein Ansaugen des nachfolgenden Mediums bewirkt. Dieser Ansaugvorgang ist unabhängig davon, ob die Saugleitung befüllt ist, d. h. die Pumpe ist trocken selbstansaugend.

Dieses Förderprinzip macht es möglich, dass alle fließfähigen Medien, die "durch den Schlauch passen", gefördert werden können, unabhängig davon, ob diese grobe Feststoffe enthalten, abrasiv oder aggressiv sind.

Daher sind Ponndorf Schlauchpumpen der universelle Problemlöser - auch für schwierige Förderaufgaben!

Funktionsprinzip

 

Trockenläufer   Nassläufer
 
bis 24'000 Liter / h   bis 60'000 Liter / h
max. Druck 4 bar   max. Druck 15 bar

 

Entscheidend für das geeignete Pumpenprinzip sind die Parameter der Förderaufgabe. 
Wenn diese Parameter den Einsatz eines Trockenläufers zulassen - was bei 70% der benötigten Pumpen zutrifft - bietet dieses System viele Vorteile für den Anwender.

Für Anwendungen, die höhere Anforderungen im Bezug auf den benötigten Förderdruck und Fördermenge stellen, ist der Nassläufer das ideale System.

Beide Pumpensysteme sind auch als Doppelpumpen erhältlich - für Einsatzfälle, die eine sehr geringe Pulsation erfordern.

Unser Unternehmen

Dosieren und Fördern von Flüssigkeiten
Industrie - Gebäudetechnik - Bau
Beratung - Verkauf - Service - Reparatur

Referenzen
Vertretungen
Über uns
Standort
Impressum
Kontakt
Sitemap

Unser Kontakt

  • Telefon:
    071 446 00 00
  • Fax:
    071 446 00 05
  • Email:
    info@zier-anlagenbau.ch
  • Adresse:
    Hauptstrasse 18
    9323 Steinach
    Schweiz